Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Mika

Mein Name im Tierheim
Acrux

Rasse
Briquet Griffon Vendeen

Geboren ca.
2009

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 10.02.2021
Ein Jahr mit Mika

Nun ist unsere liebe Mika schon ein ganzes Jahr bei uns.

Letzten Sommer bemerkten wir, dass sich Mika zusehens nicht wohl fühlte. Sie wurde träge, mutlos, teilnahmslos. Sie machte nur noch kurze Runden um unser Haus und wenn ich mit ihr spazieren ging, setzte sie sich nach kurzer Zeit auf ihren Popo und liess sich kaum noch bewegen. Auch hatte sie einige Kilos zugelegt. Ihr Idealgewicht war weit überschritten.

Die Tierärztin diagnostizierte eine Schilddrüsenunterfunktiion.

Ab sofort bekam Mika Medikamente für die Schilddrüse und für ihr Herz, welches auch schon gelitten hatte.

Nach 5 Monaten geht es Mika zu unserer Freude besser. Sie ist wieder mehr bewegungs- und lebensfreudig. Von den täglichen langen Spaziergängen will sie noch mehr haben. Das Gewicht ist leider das gleiche geblieben trotz Diätfutter. Es fällt uns schwer, die vorgeschriebene Futtermenge einzuhalten, denn sie hat immer grossen Appetit und ist gar nicht wählerisch.

Im Wohnzimmer bewegt sie sich etwas freier als am Anfang. Sie liegt nicht nur ausschliesslich auf ihrem initialen Liegeplatz, sie hat noch andere Plätze ausgewählt. Abends harrt sie eine Stunde vor der Zeit an dem Tisch aus, an welchem sie einen Leckerbissen abbekommen kann.

Ihre Artgenossen begrüsst sie mit einem freundlichem Bellen, wenn sie an unserem Zaun vorbeigehen, dagegen macht sie einen Bogen um sie bei unseren Spaziergängen. Sie geniesst ihr Leben als Einzelmupp.

Trotz ihres Alters von 12 Jahren ist Mika jetzt gut drauf dank der Medikamente, die sie ein Leben lang täglich einnehmen muss.

D & J & Mika

Eintrag vom 31.07.2020
Mika: Teil 2

Mika ist jetzt 6 Monate bei  uns.

Die erste Woche war Mika sehr aufgedreht, aber jetzt geht sie alles entspannter und ruhiger an, auch altersbedingt (11 Jahre ist sie alt).

Morgens vor dem Aufstehen fordert sie eine Menge Streicheleinheiten ein, anschliessend macht sie eine Runde durch unser Grundstück, bevor sie mit voller Begeisterung frühstückt.

Dann legt sie sich auf die, von uns seit dem ersten  Tag vorbereitete, Liege im Wohnzimmer und verlässt diese nur, wenn sie trinken, essen oder nach draussen will. Sie wechselt manchmal die Position auf der Liege, kommt aber nie zu uns auf das Sofa, auch kann man sie nicht mit einem guten Leckerbissen weglocken. Sie bewegt sich einfach nicht von ihrem Platz. Sie will auch nie in ein anderes Zimmer. Doch kann man keine Angst feststellen.

In ihrer ursprünglichen Familie musste Mika höchstwahrscheinlich strenge Regeln befolgen, und diese anerzogenen Gewohnheiten sind so sehr in ihr Wesen eingeprägt, dass sie diese schwer ablegen kann. Aber wir sind überzeugt, sie wurde nie misshandelt.

Denn Mika ist eine sehr liebe, freundlliche, gutmütige Hündin. Sie ist sehr geduldig, nicht stur, nie mürrisch oder aggressiv. Sie fürchtet sich vor niemanden und nichts.Sie hat unser volles Vertrauen. Sie mag es, wenn wir zu ihr auf die Liege gehen, sie streicheln und mit ihr reden. Neuerdings kommt sie draussen zu uns, wenn wir sie rufen oder einfach so.

Was ihre Gesundheit anbelangt: Ihre mitgebrachten Augen- und Ohrenentzündungen sind geheilt. Ihre Blutwerte sind gut. Für ihre Knochen geben wir ihr Pillen oder machen “Fahrradübungen”. Dank  Bierhefe-Tabletten ist ihr Fell seidig und glänzend geworden. Sie ist nicht sehr bewegungsfreudig, nur im Wald ist sie sehr aktiv, da kann sie ihrem Jagdinstinkt nachgehen.

Sie ist die ideale Hündin für uns.

Wir danken der Person, die sie von der Strasse geholt hat.

Ein grosses Merci an Madam Martine Schroeder, die in ihrer kurzen Freizeit zu uns kam und an das ganze Pro-Canalba-Team für ihre hingebungsvolle Arbeit.

Eintrag vom 05.02.2020
Acrux = Mika

Guten Tag an Euch alle,

Acrux heisst jetzt Mika.

In Italien wurde sie geschoren und sieht gepflegt aus.

Wir kennen den gutmütigen Charakter der "Griffon Vendéen Rasse" gut, aber dass es mit Mika so reibungslos in ihrer neuen Lebensetappe ablaufen würde ist doch erstaunlich.

Die 11jährige ist noch recht fit, draussen rennt sie hin und her, läuft die Treppen auf und ab und flitzt auch mal um die Ecke.

Sie liebt es, gestreichelt und gekrault zu werden, ist sehr anhänglich, unkompliziert, ruhig, eigentlich pflegeleicht.

Sie geniesst sichtlich das Leben bei uns und wir sind froh, sie adoptiert zu haben.

Es ist ein richtiges Happy End.

Danke an "pro-canalba".