Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein Name
Ondina

Rasse
Mischling

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 10.02.2021
Wie das Jahr 2020 gelaufen ist

Ein Jahr bin ich nun hier.

Habe mich soweit gut eingelebt, ängstlich bin ich immer noch ein bisschen. Fremden Hunden und Menschen gehe ich meist noch aus dem Weg.

Die beiden Söhne und ihre Freundinnen kenne ich nun schon und so lasse ich mich auch von ihnen streicheln.

Bei Gassigehen ums Haus sind mir fremde und laute Geräusche noch suspekt. Auch das Kirchturmläuten ist mir noch unheimlich.

Herrchen und Frauchen können mich jetzt auch schon streicheln, ohne dass ich gleich Schutz unter der Couch suche.

Und - ich komme am Abend ins Wohnzimmer. Da liegen dann auch meine anderen Artgenossen.

Gassi gehen - da habe ich große Fortschritte gemacht.

Zunächst gings nur an der kurzen Leine in den Wald.

Nach einer Woche bekam ich eine 5 Meter lange Schleppleine.

Wau - so viel Auslauf.

Lustig, wenn ich ins Gestrüpp laufe und Herrchen sich im Gehölz verknotet.

Nach weiteren 3 Wochen bekam ich eine 10 Meter lange Schleppleine.

Nun geht´s richtig los.

Herrchen, Frauchen, ich und die 10 Meter lange Schleppleine - manchmal bilden wir die “Laokoon-Gruppe“ im Wald.

Im April dann der große Augenblick – ich, Ondina, ohne Leine im Wald. Juhu - ich streife durch die Gebüsche, wälze mich im Gras, auch manchmal nur auf der Erde, komme aber immer wieder zurück, um zu sehen ob Herrchen und Frauchen noch da sind. Bin endlich frei……

 

Mit den anderen Hunden und Katzen verstehe ich mich prima.

Tagsüber habe ich meinen Stammplatz in der Küche.

Da habe ich meine Rückzugsecke. Eine kuschelige Decke und Ruhe. Ruhe – na ja bis Rocco, der Chihuahua, versucht meinen Platz einzunehmen. Wir haben uns geeinigt und kuscheln nun öfters zusammen.

Selbständig in den Garten gehe ich nur ab und zu, lege mich aber noch nicht raus.

Das Essen ist hervorragend, kommt pünktlich, habe auch schon ein paar Gramm zugenommen.

Seit Februar ist ein neuer Italiener hier - Gino.

Kommt da rein und besetzt meinen Platz in der Küche - so nicht.

Ich kann auch bellen - so tief aus der Brust heraus.

Wir sind dabei, uns aneinander zu gewöhnen.

Mir geht´s hier gut.

Eintrag vom 06.02.2020
Wie hat Odina die letzten Jahre im Canile nur überlebt ?

Wie hat Odina die letzten Jahre im Canile nur überlebt ?

Odina lag bis jetzt meist nur. Hat panische Angst vor allem.

Die letzten Tage hat sie fast nur geschlafen und dabei richtig tief und schön geschnarcht.

Beim Fressen ist sie anfangs vorsichtig, genießt aber dann doch ( seit heute !!!! ) im Stehen.

Unsere anderen Hunde und auch die Katzen haben sie neugierig beäugt, bedrängen sie aber nicht.

Leider konnten wir sie noch nicht von unserem schönen Garten überzeugen, ist ja alles neu und unbekannt.

Gassigehen daher nur drinnen.

Trotzdem möchten wir keine Minute mit ihr missen. Wir freuen uns auf JEDE, noch so kleine Verbesserung.

….und sind zuversichtlich !!!!