Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Yoshi

Mein Name im Tierheim
Tobia

Rasse
Mischling

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 04.01.2021
Ein Jahr ist vorbei

Wauw, ich kann es kaum glauben. So schnell vergeht die Zeit! Das erste Jahr im neuen Heim ist schon vorbei! Mit viel Aufregung, viel Spannendem, viel zu Entdecken, noch mehr zu Fressen und vor allem mit einer RIESEN Portion Liebe! Jetzt bin ich angekommen. Und es tut mir leid, dass ich die Katze immer noch zum Fressen gern habe....

Aber am besten finde ich meine 2 Buddies! Zu meinem verlässlichen Kumpel Kitai ist Mitte des Jahres noch eine Schäferhunddame namens Unica dazu gekommen! Was für eine Aufregung! Die alte Dame war Anfangs ganz schlapp, aber schon bald war sie guter Dinge und ich hab ihr gleich gezeigt worauf es ankommt: die Katze immer im Auge behalten! Das hat sie auch gleich verstanden! Ich hab sie sehr gerne, meine große, alte Dame. Wir sind eine richtige kleine, zusammengeschweißte Gruppe geworden. Und vor allem am Zaun haben Eindringlinge nichts mehr verloren! Sobald ich was erspähe hole ich meine großen Kumpels zu Hilfe und schon geht es ab! Was für ein Spaß! und wenn mal kein Einbrecher vor dem Zaun steht, dann gehe ich auch Entdeckungstour im Garten. Da sind bestimmt ein paar Mäuse am Misthaufen.... oder Igel. Wer weiß! Das Abenteuer wartete und ich bin bereit für mehr!

Bis dahin! Man sieht sich! Vielleicht sogar bei einer langen Gassirunde im Wald?!

Eintrag vom 09.02.2020
Die erste Woche im neuen Heim

Yoshi ist nun schon seit einer Woche bei uns und macht sich prima! Nach einer kurzen ersten Nacht hat er sich erstmal alles genau angesehen, bevor er sich wieder ein Nickerchen gegönnt hat (er hatte ja auch viel nachzuholen). Mit seinem neuen großen Bruder Kitai kommt er prima zurecht. Die Katze findet er noch unheimlich, ist aber sehr interessiert an ihr. Zum Glück ist sie schon Dank dem ersten, großen Fellknäuel so cool, dass sie den neuen Kleinen nicht mehr so gruselig findet.

Die ersten Tage sind wie im Flug vergangen und da Yoshi ja schon ein etwas älteres Semester ist, hat er diese auch eher friedlich schnarchend in seinem neuen Bettchen verbracht. Sein Appetit ist sehr groß - aber er muß schließlich noch einige Kilo auf die Rippen bekommen, so dünn wie er gerade ist! Er läßt sich unendlich gerne kraulen und spielt schon gelegentlich mit seinem quietschenden Dinosaurier.

Das neue Geschirr paßt auch hervorragend und er hat beim Gassigehen trotz Kälte richtig Spaß! So freut sich die ganze Familie auf den nächsten Spaziergang. Und von seinem großen Bruder hat er auch schon was gelernt: Mäuse ausgraben!

Mal sehen, was das Leben für den kleinen, großen Schatz noch alles bereit hält :-)