Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Bella

Mein Name im Tierheim
Alisee

Rasse
Mischling

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 07.05.2021
Schon ein Jahr "Zuhause" :)

Hallo liebe Leser*Innen! smiley

Nun bin ich schon ein Jahr in meinem Zuhause und wollte euch kurz berichten, wie es mir geht und was ich erlebt habe. Anfangs nannte mich mein Frauchen „Bella“, aber nach einer kurzen Überlegungsphase ruft sie mich doch wieder bei meinen ursprünglichen Namen „Alisee“, dass finde ich toll, denn er klingt sehr schön und ist ganz selten. smiley

Ich habe mich prima an meinen Namen und mein Daheim gewöhnt. So fahre ich mit meiner Besitzerin fast täglich ins Büro, begleite sie zum Stall oder auf Ausritte und gehe täglich mit ihr auf unsere Spaziergänge. Das macht immer viel Spaß und ich darf auch frei herumtollen und mit anderen Hunden spielen.

Autos, Autofahren, fremde Menschen sowie laute Geräusche sind immer noch sehr unangenehm für mich. Aber bestimmt wird sich das eines Tages auch noch legen, sagt mein Frauchen. wink Letztes Jahr waren wir mehrmals gemeinsam im Urlaub und so konnte ich in Österreich auf Bergen herumklettern und am Ostsee-Strand toben. Hiervon habe ich ein paar Fotos eingestellt. Im Winter habe ich meinen ersten Schnee kennengelernt. Erst war es schon komisch, dieses weiße, nasse-kalte Zeug. Aber dann fand ich es total klasse, in der weißen Landschaft rum zu sausen und zu spielen. Nun freue ich mich auf diesen Sommer, ob es wieder in den Urlaub geht, steht noch nicht fest und ich bin gespannt....smiley

Wie ihr hört, geht es mir gut und mein Frauchen und ich freuen uns auf ganz viele gemeinsame Jahre!heart

Viele liebe Grüße von Alisee

Eintrag vom 11.05.2020
Endlich zu Hause.... :)

Hallo ihr Lieben,

als „Alisee“ kam ich Ende April aus Italien in meiner Pflegestelle in Enger an. Dort besuchte mich nach einigen Tagen eine Frau und verliebte sich in mich. Es wurden ganz schnell alle Formalitäten erledigt und so konnte ich nach 2 Tagen am 30.04.2020 in mein neues Zuhause ziehen. Da mir immer schlecht wird beim Autofahren, war die Fahrt in mein neues Zuhause sehr aufregend und ich war froh, endlich wieder aus dem Auto aussteigen zu können. 

Mein neues Frauchen sagte, ich sei eine hübsche Italienerin und taufte mich daher in „Bella“ um. Im neuen Zuhause war ich zuerst etwas skeptisch und aufgrund meiner Erfahrungen sehr vorsichtig. Vieles kannte ich nicht und so musste ich erst einmal lernen, dass z. B. andere Menschen, Radfahrer oder auch Inliner auf den Spaziergängen gar nicht schlimm sind und ich keine Angst davor haben muss.

Mein Frauchen ist ganz glücklich, dass ich so schön an der Leine laufe und anderen Hunden immer offen und freundlich begegne. Wir haben auch schon unseren ersten Tierarztbesuch absolviert, bei dem ich mich vorbildlich verhalten habe und die Untersuchung problemlos bestanden habe. Ab und zu kommt die kleine schwarze Hündin Emma aus der Nachbarschaft zu mir und wir toben gemeinsam im Garten. Ich war auch schon mal mit bei dem Pferd von meinem Frauchen. An die vielen neuen Eindrücke, Menschen, Pferde und Hunde im Stall muss ich mich erst noch gewöhnen. Aber ich freue mich über die gemeinsamen Ausritte durch den Teutoburger Wald, das macht Spaß und ist schön.

Auch waren wir schon bei einer Hundeschule, dort wollen wir bald regelmäßig hingehen, damit ich auch noch das Hunde-Ein-Mal-Eins lerne, mein Frauchen mich noch besser versteht und wir ein tolles Team werden. Bald gehe ich mit Frauchen zur Arbeit, darauf bin ich schon sehr gespannt….

Das waren meine ersten Eindrücke in meinem neuen Zuhause und ich freue mich auf mein neues Leben….. 

Eure Bella