Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Mila

Mein Name im Tierheim
Masha

Rasse
Mischling

Geboren ca.
Februar 2016

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 26.04.2021
Mein erstes Jahr in Deutschland

So… mittlerweile bin ich seit einem Jahr in Deutschland, habe deutsch gelernt und verstehe mein Frauchen, wenn ich denn will :P

Nein, zwischen uns läuft es wirklich gut und wir sind beide froh uns zu haben. An vieles habe ich mich schon gewöhnt, Bus, Bahn oder Fähre fahren ist gar kein Thema, das muss schließlich im Repertoire eines echten Großstadthundes vorhanden sein.

Weil ich mich so gut benommen und gemacht habe und auf Frauchen höre, darf ich seit Woche 7 ohne Leine laufen. Ja, alle waren sehr überrascht, dass es so schnell ging. Aber ich weiß halt, was sich gehört.

Mittlerweile habe ich alle von mir überzeugt und jeder ist doch ein wenig in mich verliebt. Zuhause habe ich jetzt 3 Decken, ein Kissen, ein Bett und eine Kühldecke für den Sommer in 3 Zimmern. Wobei mein Bett eher Deko ist, denn das Große ist wesentlich bequemer und Frauchen und ich können eh besser schlafen, wenn wir nebeneinander liegen. winkheart

Hier habe ich auch das erste Mal Schnee kennengelernt, war mit im Familienurlaub, mehrmals am Strand und auch im Meer und wir haben sehr viele Parks, Wiesen, Strände und Naturschutzgebiete erkundet. Alle sagen ich sei sehr pflegeleicht, weil ich gerne schlafe, fresse und mich als Staubsauger im Haushalt nützlich mache. Man tut was man kann… :D  Aber ich kann auch mal richtig Gas geben und spiele am liebsten mit Frauchen fangen. Spielzeuge musste ich erst kennenlernen, denn auf etwas drauf beißen kannte ich gar nicht. Bei Quietschspielzeugen muss das Quietschi auch zuerst entfernt werden, sonst erschrecke ich mich und denke, dass ich dem Spielzeug wehgetan habe und traue mich nicht mehr ran. Aber mit viel Training und ohne Geräusche geht das alles.

Meinen Geburtstag haben wir auch gefeiert mit leckeren Frikadellen, extra für mich und einem Keks mehr. Auch bei allen anderen Festen (Weihnachten etc.) wurde ich nie vergessen, auch wenn es komisch war, dass auf einmal ein Baum im Wohnzimmer stand. Aber es hatte wohl einen Grund... Danke für die Mühe und den Transport nach Deutschland :)

 

Vielen Dank an pro-canalba für meine liebe Mila. Hergeben könnte ich sie niemals und es hat einfach alles von Anfang an gepasst <3

Eintrag vom 01.05.2020
Endlich angekommen

Mila, ehemals Masha, ist gut bei uns angekommen. Dann hieß es erstmal SCHLAFEN. Nach der ganzen Aufregung verständlich :D

Am ersten Tag war die Kleine noch sehr schüchtern und zurückhaltend, kam aber trotzdem zum Streicheln und Kennenlernen zu uns. Ab dem Tag hat sie sich immer mehr eingelebt. Vom anfänglichen "Angst vor den Treppen haben" und "durch die Haustür gehen müssen" ist nichts mehr übrig geblieben. Es kann eigentlich gar nicht schnell genug rausgehen, wobei sie trotzdem immer auf das OK wartet und nicht einfach losstürmt. Sie lernt jeden Tag dazu, benimmt sich zu Hause und auch draußen vorbildlich und ist eine kleine Kuschelmaus geworden. U-Bahnen und den Bahnsteig findet sie noch gruselig, aber sie traut sich jeden Tag weiter heran und guckt, wo ich bin und was ich mache. Alles in allem ist sie einfach eine tolle, kleine Hündin, die einfach dabei sein will und immer guckt, dass ich da bin und sie nicht zu weit weg ist. Ich könnte ja auf einmal außer Sichtweite sein :P

 

Vielen Dank an das Team von pro-canalba für die Organisation und vor allem dieses tolle, neue Familienmitglied!