Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Dr. Watson

Mein Name im Tierheim
Gregorio

Rasse
Hütehund Mischling

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 03.04.2021
Frohe Ostern 2021 - das etwas andere Oster-Lamm...

 Wie die Zeit vergeht...  kurzes Update von Dr. Watson...

Unser Sonnenschein ist jetzt seit zwei Monaten fester Bestandteil unserer Familie und gar nicht mehr weg zu denken. Er ist ein wunderbarer Junghund, der einen so angenehmen Charakter hat, dass wir uns jeden Tag an ihm erfreuen. 

Er liebt den regelmäßigen Austausch mit gleichaltrigen Hunden, von denen es durch Corona viele Neuzugänge im Umkreis gibt. Der Besuch der Hundeschule ist eine große Freude für ihn, denn er liebt seine „Mitschüler“ und ist gierig nach geistiger Anregung. 

Auf der Hundewiese hat er Respekt vor zu wilden oder fremden Hunden, aber nach ein paar Minuten, in denen er sich das Treiben aus gesunder Distanz ansieht, wird er immer mutiger, überwindet seine Angst und spielt dann mit. Wird das Toben zu rabiat, zieht er sich wieder heraus und holt sich lieber bei den Menschen seine Streicheleinheiten.

Watson hat inzwischen ein richtig lockiges Fell bekommen, sieht nach Regen eher wie ein Schaf / Lamm aus, wie passend zu Ostern!!! oder wie ein „Wolf im Schafspelz“ ??? Auf meiner Recherche, wo das lockige Fell herkommen könnte, habe ich eine mir bis dato unbekannte Rasse aus Südeuropa gefunden (Kroatischer Schäferhund). Gestern trafen wir zufällig einen Hund, der exakt wie Watson aussah und auch das gleiche lockige Fell hatte. So wie ich bei Watson vermute, stammte er zu 1/4 vom Kroatischer Schäferhund ab... 

Wir sind gespannt, wie sich Dr. Watson optisch noch verändern wird. Er ist halt ein bisschen wie ein Überraschungsei, man weiß nicht ganz genau, was kommt, freut sich aber schon sehr...winkIch bin aber gespannt, ob bei einem seiner Geschwister das lockige Fell ebenfalls durchkommt...

Euch schöne Ostern, haltet durch, ein Lockdown mit unseren Fellnasen läßt sich wohl etwas leichter durchstehen. Bleibt gesund !!! 

Liebes pro-canalba Team, weiterhin vielen Dank für Euer Engagement !!!

Eintrag vom 19.02.2021
Schon fast drei Wochen mit unserem neuen Familienmitglied Dr.Watson

Hallo Ihr Lieben,

Dr.Watson bereichert seit fast drei Wochen unser Leben und wir genießen die Zeit mit ihm. Es ist eine Freude zu sehen, wie sich der „Zwerg“ in dieser Zeit schon entwickelt hat. 

Obwohl wir es gar nicht so bewusst sehen, ist er schon ganz ordentlich gewachsen und hat in der letzten Woche sogar drei seiner Milchzähnchen verloren. Das habe ich bei meinen vorherigen Hunden gar nicht so bewusst mitbekommen, aber bei Watson war es fast niedlich zu sehen, wie er versuchte einen Fremdkörper aus dem Maul loszuwerden. Wir dachten erst an ein Stück Rinde von dem Holz, an dem er knabberte und plötzlich machte es leises Geräusch und ein Zähnchen purzelte auf den Boden. Bei den nächsten beiden waren wir natürlich vorbereitet wink.

In unserer Nachbarschaft treffen wir immer mehr neue und zum Glück auch jüngere Hunde, mit denen er sich wunderbar versteht. Ein bisschen Sorgen bereitet mir allerdings die so große Zahl neuer Hunde, die Anzahl hat sich seit dem letzen Sommer stark erhöht. Ich kann nur hoffen, dass alle neuen Besitzer verantwortungsvoll mit ihnen umgehen, sie gut erziehen und nicht nach der Corona-Krise und dem Ende der Homeoffice Phasen wieder entsorgen. Aber die Hunde in der Nachbarschaft scheinen alle in sehr liebevolle Familie gekommen zu sein. 

Noch habe ich Watson ja aus Sicherheitsgründen immer an der Leine, aber mit der Schleppleine kann er dann trotzdem übermütige Kreise ziehen und erste Verfolgungsspiele mit seinen neuen Freunden machen. Er genießt unsere langsam größer werdenden Spaziergänge sehr. Bei Dunkelheit merke ich aber noch seine Aufregung wegen der neuen Umgebung, so ganz geheuer ist es ihm dann nicht immer. Hier sucht er verstärkt die Nähe zu uns, anders als bei Tageslicht. Lösen kann er sich wegen der vielen neuen Eindrücke meist erst wieder bei uns im Garten, aber wir sind sehr zuversichtlich, dass das mit der Zeit kommt.

Gestern waren wir das zweite Mal mit ihm in der Hundeschule und er ist ein wahrer Musterschüler. Durch Leckerlies läßt er sich gut zu neuen Dingen inspirieren und ich finde ihn sehr schlau, denn nach 4-5 facher Wiederholung kann er die Dinge auch am Folgetag noch und er liebt das Miteinander sehr. Er ist dann ganz eifrig bei der Sache und reagiert sehr sensibel auf unsere Ansprache. 

Auch anderen Menschen und Hunden gegenüber ist er sehr feinfühlig und positiv sensibel. Achtet sehr auf die Körpersprache von Mensch und Tier und nimmt sich und seinen Übermut dann ganz gezielt zurück. Es ist dabei sehr schön zu sehen, wie positiv er grundsätzlich ist. Auf der anderen Seite hat er das ausgiebige Toben und Rangeln mit seinen Freunden aus der Hundeschule natürlich sehr genossen und hat so richtig aufgedreht und sich ausgetobt.

Wir freuen uns auf die nächsten spannenden Wochen und seine weitere Entwicklung.

Nochmals ganz liebe Grüße und einen ausdrücklichen, großen Dank an das pro-canalba Team, dass ihr uns dieses tolle Wesen anvertraut habt und uns dies alles ermöglicht habt. Ihr macht einen tollen Job!!!

Eintrag vom 04.02.2021
Ankunft von Gregorio im Norden

Hallo Ihr lieben Tierschützer und Hundefreunde,

ich bin am letzten Wochenende im Januar von ganz lieben Menschen quer durch Italien bis in den Norden von Deutschland gefahren worden. 

Meine neue Familie ist allen daran Beteiligten ausgesprochen dankbar und ich soll Euch unbedingt ausrichten, dass Ihr einen ganz tollen Job gemacht habt!!!!

Am Sonntagabend kam ich mit ein paar anderen Hunden spät nachts am Treffpunkt an. Ich war natürlich sehr aufgeregt von der Fahrt, den vielen neuen Geräuschen und Gerüchen, aber auch von dem weißen, kalten Teppich, der überall lag. 

Weil ich noch etwas kleiner bin (4 Monate) und eigentlich noch nie vorher so richtig an der Leine gelaufen bin, wurde ich schnell in ein anderes Auto getragen und durfte im Kofferraum Platz nehmen. Dann wurde die Klappe geschlossen und hier war ich, in einem ganz neuen Umfeld....Da saßen fremde Menschen, die ich noch nie gesehen hatte und ich war ganz kurz etwas unsicher, was nun passiert.

Nun klappte ein Teil von der Rückbank um und ich durfte nach vorne... Ich habe all meinen Mut zusammengenommen und bin einfach nach vorne getappt, denn dort roch es nach einem Leckerlie und damit war ich sofort zu überzeugen. Ich war so aufgeregt und habe mich so gefreut, dass mir leider ein kleines Malheur passiert ist. Aber das war überhaupt kein Problem, war zum Glück alles mit Tüchern ausgelegt.

Nach einer Stunde Kuscheln auf der Fahrt bin ich dann in Hamburg angekommen, wurde schnell zum Haus getragen und durfte mich im Garten erleichtern. Dann ging es rein und ich habe alle freudig begrüßt und sofort alle Räume im Erdgeschoss erkundet. War das spannend!!! Von wegen, es könnte sein, dass ich ängstlich bin und mich in eine Ecke verziehe oder sogar verstecke!!! Und dann musste ich erstmal mit allen ausgiebig kuscheln. Hunger hatte ich auch sofort und langsam verschwand die Aufregung. Schon mal ein guter Anfang.

Dann wurde es ruhiger und alle gingen ins Bett. Ich habe einen Kennel mit einer ganz weichen Matratze direkt neben dem Bett von meinen neuen Eltern, damit sie mich hören, wenn ich raus muss. Aber das ist ja was für ganz kleine Welpen. Ich habe mich erst um sechs Uhr das erste Mal gemeldet und wollte raus. Ob Ihr es glaubt oder nicht, ich darf jetzt immer, wenn ich unruhig werde und schnüffle, raus in den Garten oder spazieren und es ist noch nicht einmal etwas schief gegangen.

Fressen tue ich wie ein Großer, schließlich will ich ja auch so einer werden. Ich habe sehr große Pfoten und alle hier glauben, dass aus mir einmal ein ganz schön Großer werden wird, wenn die wüssten, wie recht sie haben....!!!

Mit Futter und Spielsachen lasse ich mich auch schon sehr gut überzeugen, Dinge zu tun, die ich vorher noch gar nicht kannte. Ich setze mich schon ganz lieb hin, wenn sie „Sitz“ sagen und ich dafür etwas bekomme und komme sogar, wenn sie „hier“ sagen oder ich laufe hinter einem Ball her und ich liebe meinen Kuschelhasen. Dem laufe ich hinterher oder trage ich gerne im Haus herum und wenn ich schlafe, was ich als Welpe ja auch noch gerne tue, liebe ich es mit ihm zu kuscheln. So wie auf dem Bild.

Meine Familie sind vier große Menschen, die haben vor mir schon mal einen Tierschutzhund gehabt und ich darf ganz in Ruhe ankommen. Am schönsten ist es, wenn sie alle in einem Raum bei mir sind und mich den Abschied von meinem Geschwistern und den anderen Hunden aus Italien vergessen lassen.

Jetzt bin ich schon vier ganze Tage hier und habe erste Spaziergänge gemacht. Das war sehr aufregend, alles riecht hier so anders. Ich bin noch etwas vorsichtig, wenn es dunkel ist und mir dann jemand entgegenkommt. Aber bei Licht bin ich viel mutiger. Ich habe auch schon ein paar Hunde getroffen. Die meisten begrüsse ich ganz freundlich, aber da waren auch zwei dabei, die ich einfach verbellen musste. Warum? Weiß hier keiner, ich auch nicht - und eben habe ich insgesamt vier Hundekumpel getroffen, die ganz genauso alt sind wie ich und wir durften zusammen toben, war das klasse !!! Vielleicht sehe ich sie ja wieder und wir dürfen wieder spielen...

Menschen liebe ich, ich kann es gar nicht abwarten, sie zu begrüßen. Ob groß oder klein, egal, wer mir begegnet, wird schwanzwedelnd begrüßt. Ok, anspringen darf ich sie nicht, schade, aber mich freuen, das darf ich und dann werde ich gestreichelt, wie schön.

Puh, das war ganz schön viel, jetzt muss ich erstmal wieder schlafen, damit ich nachher weiter die Welt erobern kann.

Bis bald, Euer Dr. Watson

Ach ja, das ist übrigens meine neuer Name und ich mache dem Namen alle Ehre, denn ich bin draußen fast die ganz Zeit beschäftigt, neue Spuren zu finden...gibt hier aber auch so viel Spannendes zu entdecken....!!!!