Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Luna

Mein Name im Tierheim
Debora

Rasse
Mischling

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 16.04.2021
Liebe Grüsse von Luna.

Hallo, hier ist Luna, ich wollte nur mal kurz schreiben, wie es mir zwischenzeitlich so geht.

Also, jetzt bin ich fast schon 4 Wochen in meinem neuen Zuhause und ich fühl mich pudelwohl, obwohl ich ja gar kein Pudel bin. Ich erledige mein Geschäft jetzt immer draußen und habe zwischenzeitlich ein paar neue Freunde gefunden, die ich fast täglich auf meinen Spaziergängen treffe. Mit denen darf ich nach Herzenslust herumtoben, da freue ich mich immer sehr. Ganz toll finde ich auch Stöckchen tragen, Frauchen sagt, ich wäre dann immer ganz stolz. Bloß zurückbringen mag ich die Stöckchen nicht, ich lasse sie lieber nach einer Weile für das nächste Mal liegen. Sicher ist sicher.

Mein Essen schmeckt mir ausgezeichnet und ich hab schon ein ganz kleines bisschen zugenommen, glaube ich. Zumindest ist das Sicherheitsgeschirr ziemlich eng und stört mich ehrlich gesagt schon. Wenn ich aber weiterhin so toll übe und zurückkomme, wenn meine Familie "hier" ruft, dann darf ich bald auch ohne Leine laufen. Darauf freue ich mich!

Wir haben alle zusammen auch schon einen kurzen Ausflug in die Berge mit dem Wohnmobil gemacht. Zuerst wollte ich nicht einsteigen, weil ich dachte, ich werde vielleicht wieder woanders hingebracht. Aber dann hab ich mich doch überreden lassen und fand es richtig gemütlich auf meinem Platz und hab ganz prima geschlafen. Am nächsten Morgen war es draußen ziemlich kalt und alles war weiß und ich fand es herrlich, in dem weißen Zeug herumzuspringen und mich zu wälzen. Ich wollte gar nicht mehr damit aufhören.

In der Hundeschule war ich auch schon. Hab´s mir mal kurz angesehen und eine Stunde mitgemacht. Ich hab zwar nicht alles verstanden, aber lustig war es auf jeden Fall, als ich mit den anderen Hunden spielen durfte. Ich gebe immer ziemlich Gas und die anderen kommen mir kaum hinterher. Danach bin ich dann immer ziemlich k.o. und kuschle noch eine Runde mit meiner Familie, bevor ich einschlafe. Wenn ich dann aufwache und keiner etwas merkt, stell ich schon mal was an. Am Liebsten stibitze ich Socken, Schuhe oder auch mal einen Handschuh, oder was sonst so herumliegt und schleppe es in mein Körbchen. Das findet meine Familie dann manchmal nicht so toll, aber wirklich böse sind die nicht, glaube ich. Sind ja auch selbst schuld, wenn sie ihr Zeug nicht wegräumen.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie das hier so weitergeht. Ich melde mich wieder, wenn es etwas Neues gibt - bis dahin, alles Liebe Eure (glückliche) Luna

 

Eintrag vom 27.03.2021
Liebe Grüsse von Debora, jetzt Luna

Hallo, ich bin Debora, meine neue Familie nennt mich jetzt Luna.

Nun bin ich schon fast eine Woche in meinem neuen Zuhause und ich muss schon sagen, mir gefällt es hier ganz prima. Ok, anfangs hatte ich eine Riesenangst vor der Haustüre und der Treppe und in den Aufzug hab ich mich auch nicht getraut, aber Frauchen und Herrchen haben sich ganz viel Zeit mit mir gelassen und mir viele Leckerlis hingelegt und ganz freundlich und lieb mit mir geredet. Dann hab ich mich getraut. Jetzt macht mir das alles gar keine Angst mehr.

Anfangs fand ich auch die Radfahrer und die Jogger und die anderen Leute mit Kinderwagen und den anderen Hunden komisch, die ich beim Gassigehen immer treffe. Kannte ich ja alles nicht. Aber mittlerweile verstehe ich, dass mir niemand etwas tut. Alle finden mich ganz lieb und ich werde immer mutiger und spiele schon mit einigen Hundekumpels. Allerdings stört mich die lange Leine schon, ich möchte einfach losrennen und mittoben. Frauchen und Herrchen sagen, in ein paar Wochen darf ich das. Ich höre auch schon auf meinen neuen Namen und komme dann (fast) immer ganz schnell, weil ich dann ja auch ein Leckerli bekomme.

Nun gehe ich schon seit 2 Tagen für meine beiden „Geschäftchen“  auf die grosse Wiese. Da riecht es immer sehr gut und ich kann genau lesen, wer schon vor mir da war. Heute habe ich einen neuen Freund gefunden, er heisst Lenny und hat ein ganz liebes Frauchen, dass mich zusammen mit meinem Frauchen in ihren Garten eingeladen hat. Da durfte ich ohne Leine mit Lenny spielen und rennen und da war was los. Das hat Spass gemacht! Danach war ich aber müde und hab in meinem weichen Bettchen gaaanz lange geschlafen.

Also, mir geht es gut und ich glaube, ich wohne gerne hier. Danke an alle meine lieben Freunde von pro-canalba, die bisher für mich da waren. Danke für mein schönes, neues Leben! Das habt ihr ganz toll gemacht, sagt auch meine neue Familie.

Ihr hört bald wieder von mir – bis dahin: ganz liebe Grüße, Eure Luna